03. April 2018

Tag der offenen Tür beim „Brückenwichtel“

Am 22. März 2018 überbrachten die Bürgermeisterin, Frau Pallas und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung herzliche Glückwünsche zur Eröffnung der Kindertagespflege „Brückenwichtel“. Nach den guten Erfahrungen freuen wir uns, eine zweite Kindertagespflege in Trägerschaft der AWO zu eröffnen und dem steigenden Bedarf an Krippenplätzen Rechnung zu tragen.

Weiterlesen …

06. März 2018

Bekanntmachung über die Einziehung von Straßen

Die Gemeinde Demitz-Thumitz beabsichtigt, den nachstehend näher bezeichneten öffentlichen Feld- und Waldweg als öffentliche Straße einzuziehen.

 

Nr. 10  -  Teichweg Rothnaußlitz

 

Weiterlesen …

26. Februar 2018

Sächsischen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in Chemnitz

Hinter den Tänzern und Trainern des Tanzsportverein Demitz liegt ein spannendes und erfolgreiches Tanzturnier. Am 24. Februar nahm der Verein an der Sächsischen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in Chemnitz teil. Bei der Landesmeisterschaft kämpften in diesem Jahr insgesamt 25 Vereine um den Titel und stellten sich den Juroren des Bund Deutscher Karneval.

Weiterlesen …

23. Februar 2018

Besuch im Kindergarten "Zwergenpark" Rothnaußlitz

Für die Kinder im Kindergarten „Zwergenpark“ war der 22. Februar ein besonderer Tag, denn sie erhielten Besuch. Herr Kasper von der Kreisparkasse Bautzen übergab eine Geldspende in Höhe von 150 €.

Weiterlesen …

05. Februar 2018

Sturmschäden in unseren Wäldern

Im Juni beginnend bis zum Sturm Friederike am 18.01.2018 kam es in Folge mehrerer Sturmereignisse zu erheblichen Schäden in den Wäldern des Landkreises Bautzen. Waren die Stürme vor Friederike noch lokal begrenzt, so hat der Sturm am 18.01.2018 landkreisweit für erhebliche Schäden in unseren Wäldern gesorgt.
Neben größeren flächigen Brüchen und Würfen sind zahlreiche Einzelbäume und Baumgruppen aufzuarbeiten. Der Schaden durch den Sturm ist im Nadelholz nur der Anfang des Problems. Das Nadelsturmholz bietet den im Frühjahr ausfliegenden Borkenkäfern einen idealen Brutraum. Bei günstigen Bedingungen kann sich innerhalb von zwei Monaten die nächste Käfergeneration entwickeln und anschließend an den benachbarten Nadelbäumen neue und noch größere Schäden anrichten. Deshalb ist eine rasche und konsequente Aufarbeitung des Sturmholzes, vor allem der Baumarten Fichte und Lärche, bis spätestens Ende Mai, und Abfuhr des Holzes aus dem Wald, auch im Interesse des Waldbesitzers und seiner Grundstücksnachbarn erforderlich.
Nur durch eine Kontrolle der Bestände lässt sich das genaue Schadausmaß feststellen. Das ist Aufgabe der Waldbesitzer. Dabei kann bereits Kontakt mit Nachbarwaldbesitzern aufgenommen werden, um die Schäden gemeinsam beseitigen zu lassen.
Vor allem entlang öffentlicher Verkehrswege, und in der Nähe von Gebäuden und Erholungseinrichtungen am und im Wald sind Sie als Waldbesitzer gefordert. Dabei ist zu kontrollieren, ob von ihrem Eigentum Gefahren für die angrenzenden Flächen ausgehen. Werden dabei Gefahren erkannt, müssen diese unverzüglich beseitigt werden.

Weiterlesen …