Kleine einzügige Grundschule holt überraschend eine Medaille

13. März 2017

Alle diese Mannschaften haben sich durch Vorrunden und die Kreisfinals gekämpft und dort jeweils einen der ersten beiden Plätze belegt. Die Kampagne „Risiko raus“ wird von der Unfallkasse Sachsen ausgeschrieben und als ein Staffelwettbewerb durchgeführt, der Schüler der Klassen 2 bis 4 anspricht. Wir hatten sogar zwei Erstklässler dabei, weil sie sich durch tolle sportliche Leistungen diesen Einsatz im Team verdienten. Bei diesen Staffelwettbewerben geht es nicht um reine Schnelligkeit sondern auch um Geschicklichkeit, Gewandtheit und auch eine Portion Glück. Die Wettbewerbe waren allen beteiligten Schülern bekannt. Jeder konnte im Sportunterricht üben und trainieren, obwohl man die Sportgeräte, die dafür benutzt wurden nicht zur Verfügung hat. Es war von Anfang an ein sehr ausgeglichenes Feld. Jedes Team gewann sowohl Wettbewerbe als auch gab es Staffeln, wo es nicht so lief und man auf Platz 7 einkam. Die Wertung war ganz einfach. Der Sieger bekam jeweils 7 Punkte der Siebentplatzierte erhielt noch einen. Herr Andreas Plaul vom Kinder- und Jugendeventservice INGOY sports moderierte, erklärte auf seine eigene sehr humorvolle Art und kam bei den Schülern zu 100 % an. Jede Staffel wurde mit toller aktueller Popmusik unterlegt, was den einen oder anderen zu noch besseren Leistungen animierte. Überraschend zeigten sich die Schüler der Grundschule aus Demitz-Thumitz immer im vorderen Tabellenfeld. Vor der Abschlussstaffel, bei der es die doppelte Punktzahl (14 bis 2) gab, lagen wir vollkommen überraschend und fast schon sensationell auf dem 2. Platz. Unser Rückstand auf den ersten Platz betrug lediglich 4 Punkte unser Vorsprung auf Platz 3 nur ein kleines Pünktchen. Das bedeutete, bei einem Sieg von uns und einem „Strauchler“ der Gastgeber Grundschule Königshufen Görlitz, hätte es sogar noch Platz 1 werden können. Dieser eine begehrte Platz war der, der die Qualifikation zum Landesfinale nach Neukieritzsch in der Nähe von Leipzig bedeutet hätte. Die Abschlussstaffel enthielt alles Elemente des Schulsportes. Hocksprünge über die Langbank, Rolle vorwärts sowie das Überspringen von Hürden. Aber hauptsächlich schnell mussten die Schüler sein. Schon nach dem dritten Läufer zeigte sich, dass die beiden Görlitzer Teams einfach zu schnell für uns waren. Jetzt ging es darum, Platz 3 zu sichern. Der Vorsprung auf den Viertplatzierten war aber beruhigend groß. Wir kamen bei dieser Staffel auf Platz 4 ein und bekamen dafür 8 Punkte. Mit 56 Punkten lagen wir am Ende acht Punkte hinter dem Sieger aus Görlitz Königshufen sowie fünf hinter dem zweitplatzierten Team der August-Moritz-Böttcher GS Görlitz. Auf den Viertplatzierten, der Lessing GS Neukirch, hatten wir satte 11 Punkte Vorsprung. Im Kreisfinale war die Reihenfolge unserer beiden Teams noch umgekehrt. Nun warteten alle auf die Siegerehrung. Glücklich und freudestrahlend nahmen unsere 13 Schüler die Bronzemedaillen als verdienten Lohn ihrer gezeigten Leistungen entgegen.
Zu unserem Team gehörten: Gregor Wiltgrupp, Toni Flack (beide Klasse 1), Lennox Dutschmann, Johanna und Fiona Leuthold (alle Klasse 2), Justin Renner, Niklas Schmidt, Luise Wiltgrupp, Julia Christoph (Klasse 3) und Anna-Louise Wochatz, Alexja Witschas, Fabian Bittner und Timon Lodig (alle Klasse 4)

Euer Schulreporter

Zurück